News

Wurzelbrand bei späteren Saaten

  • Spätere Saaten leiden teilweise unter dem gefürchteten Seitenwurzelbrand, dabei fallen die Pflanzen nicht um, sondern stehen eher aufrecht und wachsen nur noch verhalten.
  • Gegen solchen Wurzelbrand kann man im Moment wenig tun. Wichtig ist, dass nicht zu hohe Herbiziddosen eingesetzt werden.
  • Für die Zukunft raten wir, solche Parzellen zu beproben und falls der Boden pH-Wert unter 7.0 liegt, diesen mit Ricokalk aus der Zuckerfabrik aufzukalken.

 

Düngung mit Bor noch für Spätsaaten

 

Die späten Saaten können noch zum Reihenschluss mit Bor über das Blatt versorgt werden. Die Empfehlung lautet: 5-7 kg/Solubor pro ha. Vor allem in trockenen Sommern ist die Borgabe über das Blatt von zentraler Bedeutung, weil die Bodenreserven ohne Niederschlag blockiert sind.

 

 

Aktuelle Stellen

 

einen Praktikanten/in für die Region Ostschweiz

 

Neuorganisation Schweizerische Fachstelle für Zuckerrübenbau

In der Schweizerischen Fachstelle für Zuckerrübenbau (SFZ) kommt es zu einer Neubesetzung. Der bisherige Leiter der Fachstelle, Samuel Jenni, tritt kürzer und macht dem Nachwuchs aus dem eigenen Team Platz. Luzi Schneider wird ab 1. April 2023 die Leitung der Fachstelle übernehmen.

 

Nach 34 Jahren als Mitarbeiter und auch Leiter der Schweizerischen Fachstelle für Zuckerrübenbau wird Samuel Jenni per Ende März kürzer treten und sein Amt abgeben. Jenni hat die Fachstelle geprägt, entwickelt und sie zum kompetenten Ansprechpartner für alle Zuckerrübenpflanzerinnen und -pflanzern gemacht. Ein grosses Werk, das jetzt in neue Hände gelegt wird. An dieser Stelle dankt der Vorstand im Namen der gesamten SFZ für seinen wertvollen Einsatz und seine Verdienste. Samuel Jenni wird der Fachstelle als Berater weiterhin zur Verfügung stehen.

 

Es spricht für Samuel Jennis Arbeit, dass seine Nachfolge aus den eigenen Reihen rekrutiert werden konnte. Mit Luzi Schneider, seit 2018 als Mitarbeiter bei der SFZ tätig, konnte eine kompetente Persönlichkeit für die Nachfolge der Leitung per 1. Apri 2023 gewonnen werden. Luzi Schneider ist seit 4 Jahren als Berater der SFZ im Raum Zürich-Ostschweiz tätig. Der ausgebildete Agraringenieur und dynamische Hockeyspieler hat sowohl seinen Bachelor- als auch seinen Masterstudiengang über Zuckerrüben absolviert. Luzi Schneider übernimmt die Fachstelle in einer anspruchsvollen Zeit mit diversen spannenden pflanzenspezifischen Fragestellungen. Er ist bereit, sich mit seinem Team den vielfältigen Herausforderungen des Rübenanbaus zu stellen. Zu diesem Team gehören Basile Cornamusaz, Berater für die Westschweiz, Samuel Jenni und Hansjörg Weber, beide Berater für das Mittelland, und auch Dr. Madlaina Peter, die für die wissenschaftlichen Aspekte im Zusammenhang mit den verschiedenen Forschungsprojekten für einen leistungsfähigen Rübenanbau verantwortlich zeichnet.

 

Durch die gezielte Neuorganisation der Fachstelle bleiben die strategischen Ziele erhalten. Die Institution ist bereit ihre Arbeiten und Herausforderungen weiter zu führen und die Pflanzerinnen und Pflanzer beim Rübenanbau zu unterstützen.

 

 

Aktuelle Ausgabe "Der Rübenpflanzer I/2023"

Sortenbericht 2022

Sortenliste 2023 unter Quicklinks

 

App Betaswiss

Die Schweizer Zucker AG, der Schweizerische Verband der Zuckerrübenpflanzer und die Fachstelle für Zuckerrübenbau haben kürzlich eine App für Zuckerrübenpflanzer lanciert. Es ist auf den üblichen Download-Plattformen unter dem Namen "Betaswiss" zu finden und kann mit Ihren Zugangscodes von Ihrem Pflanzerkonto aus aufgerufen werden. Die Fachstelle stellt Ihnen aktuelle Informationen "in Echtzeit" zur Verfügung. Es ist uns eine Freude, dieses neue Kommunikationsmittel zu nutzen.

 

 

Video "Ernte der Sortenversuche 2021"

 

Schweizer Zuckerrübenpflanzer fordern Gleichbehandlung

 

- Medienmitteilung: Forschungsnetzwerk zur Rettung des schweizerischen Rübenanbaus

 

Schweizer Zucker ist gesucht - ein Kurzfilm des Schweizerischen Verbandes der Zuckerrübenpflanzer